Neuer Kooperationspartner „mediaire“

Unser neuer Kooperationspartner „mediaire” hat sich der Verbesserung der radiologischen Arbeitsabläufe durch effiziente, quantitative Werkzeuge zur Bilddatenanalyse verschrieben.

Hierfür entwickelte das Unternehmen die neuroradiologische Software-Lösung „mdbrain“, die Radiologen insbesondere bei der Demenz-Diagnostik und MS-Befundung Arbeit abnimmt und eine objektive Zweitmeinung anbietet. Für die Zukunft planen wir, gemeinsam an der Entwicklung einer KI-gestützten Software für die automatische Auswertung von Knie-MRTs zu arbeiten.

„Ziel von mediaire war es immer, Radiologen zum Wohle ihrer Patienten mit innovativen, praxisrelevanten Werkzeugen auszustatten. Durch die Kooperation mit der MRH können wir nun beweisen, dass wir dieses auch in einem größeren Netzwerk schnell umsetzen können. Auch trägt die vereinbarte Zusammenarbeit im Bereich Knie-MRT zur Entwicklung einer weiteren praxistauglichen Lösung bei.“ sagt Dr. Andreas Lemke, CEO von mediaire.

„Wir sind sehr froh, mit mediaire einen strategischen Partner gewonnen zu haben, der uns bei der Anwendung moderner KI-basierter Bildanalyse-Tools in der klinischen Praxis unterstützt. Wir versprechen uns hiervon eine Beschleunigung und Verbesserung des diagnostischen Prozesses.“, ergänzt Dr. Knüppel, CEO der MRH.


Kommentar schreiben

Kommentar