Meine Radiologie Holding erwirbt Mehrheitsanteile am Diagnostikum Berlin

Meine Radiologie Holding erwirbt Mehrheitsanteile am Diagnostikum Berlin

Frankfurt/Berlin (Deutschland), 01. Oktober 2020 – Die Meine Radiologie Holding GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist ab 01. Oktober 2020 Mehrheitsgesellschafterin des Diagnostikums Berlin, einem überörtlichen und fachübergreifendem Medizinischen Versorgungszentrum für radiologische Diagnostik mit 13 Standorten in Berlin. Über den Kaufpreis sowie weitere Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Diagnostikum Berlin unter der Leitung von Dres. med. Thomas Engels und Elke Scheying wurde 1995 gegründet und bietet modernste radiologische Diagnostik und effiziente Früherkennungsuntersuchungen. Insbesondere ist das Diagnostikum auch für seine Spezialisierung in den Bildgebungstechniken des Herzens (Kardio-MRT und Kardio-CT), die am Standort Kurfürstendamm in Berlin angeboten werden, bekannt.

Dank neuester Geräte, innovativer Technologie und ausgewiesener medizinischer Fachkompetenz zählt das Diagnostikum Berlin heute zu einem der führenden diagnostischen Zentren in Deutschland.

Die Transaktion unterstreicht die Wachstumsstrategie der Meine Radiologie Holding, die trotz des aktuell schwierigen Marktumfelds erfolgreich wächst und in weitere Standorte investiert.

Innerhalb des letzten Jahres hat die Meine Radiologie Holding im radiologischen Segment Akquisitionen des MVZ Radiologie und Neurologie Mosbach GmbH, des MVZ Radiologie Tempelhof GmbH und der Strahlentherapie Augsburg durchgeführt. Daneben wurden drei gynäkologischen Praxen in Lüdenscheid und Halver durch ihre Tochtergesellschaft Bergland Klinik erworben.

Herr Dr. Dr. med. Dirk Knüppel, CEO der Meine Radiologie Holding, sagt über die Akquisition des Diagnostikums: „Mit dem Diagnostikum sowie unserem kürzlich erworbenen Standort in Tempelhof bieten wir den Patienten und kooperierenden Ärzten in Berlin und darüber hinaus flächendeckend eine Versorgung auf höchstem Niveau. Zudem bildet der Erwerb der Mehrheitsanteile am Diagnostikum einen Meilenstein in der noch jungen Unternehmensgeschichte der Meine Radiologie Holding, so dass wir mit fast 30 Standorten zu einer der größten radiologischen Gruppen in Deutschland gehören.“

Der Gründer und Geschäftsführer des Diagnostikums, Herr Dr. Thomas Engels, ergänzt: „Durch die Einbindung in die Meine Radiologie Holding sind wir für die Zukunft noch besser aufgestellt und können mit Hilfe der sich ergebenden Synergien unsere Qualität sowie unseren Service noch weiter ausbauen“.

Triton hat im Januar 2019 in die Meine Radiologie Holding (seinerzeit Deutsche Radiologie Holding) investiert.

Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton neun Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert.

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln.

Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 43 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 17,4 Mrd. Euro und rund 96.700 Mitarbeitern im Portfolio Tritons. Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.de


Kommentar schreiben

Kommentar